Image
Top
12. Mai 2015

Behandlungsschritte

.

Behandlungsschritte

Übergeordnetes Behandlungsziel ist die (Re-)Integration in den ersten Arbeitsmarkt. Dazu muss die gesundheitliche Stabilität, die Belastbarkeit wieder hergestellt sein. Sie sollten ein Verständnis für krank machende Mechanismen bei sich selbst, in Ihrem Umfeld sowie arbeitsbezogen entwickelt haben. Aber es geht konkret auch darum, Arbeits-, Ausbildungs- oder Umschulungsstellen zu finden und geeignete von ungeeigneten Arbeitsstellen unterscheiden zu können.

Die erste Woche

Der erste Reha-Wochenplan sieht bei allen Teilnehmern relativ ähnlich aus. Es geht zunächst darum, sich an den neuen Tagesablauf zu gewöhnen und mit der neuen Umgebung vertraut zu werden, um das Kennenlernen von Mitteilnehmern und Therapeuten und um das gemeinsame Herantasten an ein passendes Belastungsniveau für den Beginn der Maßnahme. Ab der zweiten Woche passt sich dann die Maßnahme zunehmend Ihren individuellen Anforderungen und Bedürfnissen an.

Ziele setzen

Auf der Grundlage der Diagnostik und Einschätzungen des Teams wie auch der Selbsteinschätzung des Teilnehmers erfolgt eine Zielplanung die in regelmäßig stattfinden Zielplanungsgespräche erfolgt und die Stunden-, Tages- und Wochenplanung steuert. Sie werden betreut von einem größeren Team, aus denen Ihnen jeweils zwei Mitarbeiter besonders zugeordnet werden, die mit Ihnen den Verlauf beobachten, steuern und vorantreiben.

Behandlungsdauer

So, wie jeder Teilnehmer verschieden ist, jede persönliche Entwicklung während der Reha einen anderen Verlauf nimmt, so dauert die Reha in jedem Fall unterschiedlich lang. Es hat sich in den letzten Jahren jedoch herausgestellt, dass Teilnehmer selten weniger als 9 Monate brauchen, die Maximaldauer von 15 Monaten aber in der Regel ausreicht, um das Behandlungsziel zu erreichen.

Im Idealfall endet der Prozess darin, dass angestrebte Ziele erreicht wurden, Ihre Leistungskraft vollschichtig wiederhergestellt ist und die notwendigen Vorbereitungen getroffen sind, dass Sie mit dem Ende der Reha-Maßnahme in eine Umschulung, Ausbildung oder Arbeit eintreten.

.